Willkommen beim
"MC Roland" Nordhausen e.V.
im ADMV
 

Startseite  Historisches  Vereinsleben  Veranstaltungen  Fahrzeuge  Links  Kontakt / Impressum


"Herbstausfahrt 2015"


Es gibt ein Sprichwort das besagt, alle unter einen Hut bringen ist fast unmöglich. Für unsere diesjährige Herbstausfahrt lag die Betonung auf „fast“, denn es nahmen fast alle Sportfreunde an der Fahrt nach Witzenhausen, zum Schloss Berlepsch , teil.Wir trafen uns mit 6 Oldtimern und 4 "normalen" Pkw am 11.10. in Nordhausen am IFA- Kreisel. Die erste Etappe ging bis Uder, wo wir den Organisator unserer Fahrt trafen.

Unser Führungsfahrzeug verpasste, bedingt durch das schöne Wetter und die fast leeren Staßen gleich zwei mal die Abfahrt nach Gernrode, so dass wir letztendlich durch Niederorschel Richtung Heiligenstadt gefahren sind.

Ankunft in Uder
Schloß Berlepsch
Innenhof des Schlosses

Unser erster Zwischenstopp war, wie gesagt, in Uder. Dort wurde die weitere Fahrtroute festgelegt. Bei der Fahrt durch das Eichsfeld konnten wir immer wieder beobachten, wie sich etliche Passanten über die Oldtimer mit einem „Daumen hoch“ freuten.
Im Schloss Berlepsch angekommen, erwartete uns ein „Burgfräulein“ zur Führung durch das Anwesen. Wir erfuhren einiges über die Historie des Schlosses, unter anderem auch, das der damalige Forstmeister Wilhelm Freiherr Sittich von Berlepsch auf Wunsch des Geflügelzüchters Rolf Haag am 12.April 1934 vier Waschbären ausgesetzt hatte. Jetzt wissen wir, wo die Waschbärenplage in Europa herkommt. Ein anderer Spross derer von Berlepsch, Tilo, widmete sich in den 50er und 60er Jahren der Schauspielerei. Er stellte unter anderem das Schloss für die Verfilmung von „Gruselfilmen“ und des Heinz Erhardt-Filmes „Witwer mit 5 Töchtern“ zu Verfügung.

Festsaal
Gaststätte
Festsaal

Nach der Besichtigung inklusive Turmbesteigung ging es in das Schlossrestaurant zu einem deftigen Mittagessen.

Anschließend fuhren wir zum Erlebnispark Ziegenhagen mit dem Ziel, die Oldtimer-Ausstellung anzusehen und Kaffee zu trinken. Das erste ist uns so leidlich gelungen, wobei es auch einige Kritikpunkte gab. Die dort ausgestellten Oldtimer befanden sich in einen, vornehm ausgedrückt, schlechten Zustand. Der ganze Ausstellungsraum sah leider ziemlich verwahrlost aus. Vorgewarnt durch die Oldtimerbesichtigung ging es zu Kaffeetrinken. Obwohl laut Prospekt der Park bis zum 31.10. geöffnet hat, gab es um 15.30 Uhr kein Kuchen mehr und die Kaffeeportionen konnte man nur in XXL- Größe erhalten. Wahrlich keine gute Reklame für den Park.

Nach einen Gruppenfoto mit unseren Oldtimern auf dem Parkgelände ging es wieder Richtung Heimat.

Fazit: Das Wetter war auch auf der Heimfahrt noch schön, alle Fahrzeuge haben durchgehalten, so dass es eine rundum gelungene Ausfahrt war.

Ferienwohnung
Parkplatz Ziegenhagen
Abschluss